Get Adobe Flash player

Von der Idee zur Umsetzung 

Bevorstehende Pension, Finanz- und Wirtschaftskrise und der Wunsch noch einmal etwas Neues, Interessantes zu beginnen, waren der Auslöser für meinen Mann und mich uns mit dem Gedanken des Kaufes einer Landwirtschaft zu beschäftigen.  

Das Lesen von geeigneter Literatur über biologisches Bauen, Selbstversorgung, Gartenbau und artgerechte Haltung von Tieren folgten. Wir fanden ein geeignetes Objekt in Eichkögl in der Südoststeiermark. Die alten Gebäude des Hofes waren leider nicht mehr bewohnbar oder zu renovieren, sodass sie abgerissen werden mussten. Das Anwesen war seit 12 Jahren nicht bewirtschaftet worden und die Grünflächen mussten gerodet und von Müll und Eisenschrott befreit werden. Ein ganz besonderer Platz mit eigener Atmosphäre, herrlicher Aussicht und Stille erwachte aus seinem Dornröschenschlaf.  

In der Zwischenzeit stieß ich auf Berichte über Alpakatherapie und begann mich mit diesen interessanten Tieren und ihren Einsatzmöglichkeiten zu beschäftigen.  Ich besuchte Kurse über Haltung und Auswahl von Neuweltkameliden und absolvierte die Ausbildung „Tiergestützte Pädagogik/Therapie soziale Arbeit am Bauernhof“.  

Im Oktober 2013 startete mein Projekt „Alpakas für Menschen“ mit dem Ziel gemeinsam mit meinen Tieren, Menschen mit körperlichen oder seelischen Problemen darin zu unterstüzten, positive Erlebnisse zu sammeln, psychische Hürden zu überwinden und Lebensfreude zu erlangen.

Seit 2014 sind wir auch ein vom Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung ÖKL zertifizierter landwirtschaftlicher Betrieb.

Diese Zertifizierung garantiert:

  • die fundierte Ausbildung der Anbietenden
  • die artgerechte Haltung der Nutztiere
  • die Gesundheit der Tiere
  • die Sicherheit am Bauernhof
  • die gewissenhafte Vorbereitung und das Training der Nutztiere

Verleihung der Hoftafel durch Frau DI Kornelia Zipper vom ÖKL:

 

Mag. Edmond Egger, Mag. Monika Egger, DI Kornelia Zipper